Public Transportation Master Plan Jordanien Phase 2

Kunde: Land Transport Regulatory Commission (LTRC)

Der gesamte öffentliche Nah- und Fernverkehr in Jordanien wird derzeit ausschließlich mit Bussen abgewickelt. Es gibt aber nur in wenigen Fällen genaue Fahrpläne. Überwiegend gilt: Der Bus fährt, sobald er voll ist.

Fahrpreise sind zwar vorgegeben, die Bezahlung erfolgt aber uneinheitlich, Haltestellen sind zudem nicht definiert. Eine belastbare Reiseplanung ist auf dieser Basis nicht möglich, so dass vermutlich bislang ungenutzte Fahrgastpotenziale existieren, die zukünftig gehoben werden sollen.In einer ersten Phase hat die nationale Verkehrsbehörde LTRC daher untersuchen lassen, wie ein System mit hierarchischer Gliederung, einheitlicher Tarifierung sowie festen Linien mit Haltestellen und Fahrplan für ganz Jordanien aussehen könnte.


In der 2. Phase soll untersucht werden, wie dieses neue System am Beispiel der Provinz Jerash konkret umgesetzt werden kann. Erfasst werden mehr als 40 Linien.

Rail&Bus Consultants wird im Rahmen dieses Auftrags folgende Tätigkeiten durchführen:

  • Erhebung der Fahrgastmengen auf den heute vorhandenen Linien
  • Vorschlag für ein neu strukturiertes Netz 
  • Vorschlag für ein einheitliches Fahrgeld-Bezahlsystem
  • Abschätzung der finanziellen Auswirkungen und erforderlichen staatlichen Subventionen

Die besondere Herausforderung muss dabei in der Veränderung der Gepflogenheiten von Busbetreibern und Fahrgästen gesehen werden.

Jordanien, 2012

Download als PDF

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Jörn Janecke

Kontakt aufnehmen