Hüllkurvenuntersuchung (Lichtraumausschläge)

Kunde: Rheinbahn AG

Im Rahmen der Vorprüfung zur Einführung eines neuen Hochflurfahrzeuges „HF6“ im Stadtbahnnetz der Stadt Düsseldorf muss das vorhandene Gleisnetz auf Unterschreitungen der Sicherheitsabstände zwischen dem Fahrzeug selbst und Einbauten am Fahrweg überprüft werden. Dass vorhandene Netz ist auf Engstellen und Gefahrenpunkte zu untersuchen.

Rail&Bus wurde damit beauftragt, die Auswirkungen der fahrzeugspezifischen Hüllkurven-Eigenschaften des geplanten Fahrzeuges HF6 auf die bestehenden Gleisan-lagen zu untersuchen. Es wurden folgende Leistungen von Rail&Bus erbracht:

  • Durchführen einer rechnergestützten Hüllkurvenuntersuchung mit CAD 400
  • Nachweis der Abstände zu festen Einbauten und Markierungen
  • Dokumentation und Beurteilung der kritischen Punkte mit Hinweis auf umzu-bauende Gleisabschnitte

Düsseldorf, Deutschland 2009-2011

Download als PDF

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Jörg Jaenecke

Kontakt aufnehmen