Wettbewerbsstrukturen im Regionalbusverkehr: Strategieberatung im Genehmigungswettbewerb

nph Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter

Der Nahverkehrsverbund Paderborn / Höxter ist  unter anderem Aufgaben­träger für den straßengebundenen ÖPNV und damit für die Ausgestaltung des regionalen Linienbusverkehrs im Verbundgebiet auf Kreisebene zuständig. Aufgrund der politischen Vorgaben ist er weitgehend auf eigenwirtschaftliche Verkehrs­erstellung angewiesen.

So wurde von Anfang an der Weg des Genehmigungswettbewerbs auf Grundlage eines neu eingeführten Linienbündelungskonzepts bestritten. Die Strategie war erfolgreich: Alle Linienbündel konnten – teilweise mit deutlicher Angebotsausweitung – eigenwirtschaftlich vergeben werden, auch wenn dabei punktuelle Defizite und Konfliktpotentiale identifiziert wurden.

Diesen Erfolg gilt es nun für die zukünftigen Wettbewerbsrunden zu sichern und auszubauen. Im Rahmen der von der Rail&Bus Consultants GmbH erarbeiteten Studie wurden die Marktentwicklung analysiert und Handlungsoptionen zur Stärkung der Eigenwirtschaftlichkeit und Wettbewerbsförderung vorgeschlagen. Mit dem Projektpartner Dr. jur. Felix Berschin, Nahverkehrsberatung SüdWest, hat Rail&Bus Consultants die folgenden Fragestellungen bearbeitet:

  • Analyse der Ausgangslage: Bewertung von rechtlichen, wirtschaftlichen und sozio-ökonomischen Rahmenbedingungen für den Genehmigungswettbewerb. Analyse des vorhandenen Verkehrsangebots und des Linienbündelungskonzepts.
  • Analyse der angewendeten Prüfungs- und Genehmigungsverfahren.
  • Erarbeitung von Handlungsansätzen zur
    • Stärkung des Genehmigungswettbewerbs
    • Förderung der Eigenwirtschaftlichkeit und Attraktivität von Konzessionen
    • Vorrüstung der öffentlichen Hand für den Fall des Marktversagens
    • Bewertung der Option „Eigenes Verkehrsunternehmen“
  • Leitfaden zur Weiterentwicklung des Status Quo und Formulierung von Handlungsempfehlungen.

Die erarbeitete Strategie dient zum einen der Standortbestimmung und zum anderen dem Einstieg in die politisch-strategische Diskussion im Verkehrsverbund.

Ihr Ansprechpartner

Jörn Janecke, Dipl.-Ing.

Kontakt aufnehmen