Stadtbahnsystem Jerusalem – Linie 1

Auftraggeber: JTMT Jerusalem Transporta-tion Master Plan Team, Israel

Die Linie 1 in Jerusalem ist das erste Stadtbahnsystem in Israel überhaupt. Eine 13,8 km lange Strecke mit 23 Haltestellen wird mit insgesamt 23 Zügen (jeweils Citadis 302 Doppelwagen) betrieben. Aufgrund der Gelände­beschaffenheit verfügt die Trasse über eine Steigung von bis zu 9%. Der Betriebshof umfasst eine Abstellfläche, eine Werkstatt für bis zu 100 Fahrzeuge und eine Leitstelle.

Das Projekt wurde durch einen BOT (Build-Operate-Transfer) Vertrag realisiert. Die Inbetriebnahme erfolgte im September 2011.

Unsere Tochtergesellschaft LRTC GmbH wurde bereits 2003 von der Aufgabenträgergesellschaft JTMT beauftragt, das Projekt von der Detailplanung bis zur Betriebsaufnahme zu begleiten und dabei den Kunden vollumfänglich zu beraten: bei Designprüfungen und Abnahmen der Systeminfrastruktur, der Fahrzeuge, des Betriebs sowie nicht zuletzt bei der Ausstellung des Sicherheitsnachweises entsprechend der Norm EN 5016 (safety case).

Seit der Betriebsaufnahme unterstützen unsere Experten den Kunden vor Ort bei der Überwachung des Stadtbahnbetriebs und beraten ihn in Hinblick auf die zukünftige Entwicklung des Stadtbahnsystems. Zusätzlich agiert der Vor-Ort-Projektleiter als technischer Experte im Schlichtungsverfahren des Aufgabenträgers JTMT mit dem Konzessionsinhaber.

Israel hat von Deutschland das Prinzip des Betriebsleiters übernommen, nach dem nur geschultes und entsprechend zertifiziertes Personal (Betriebsleiter) als technischer Leiter eines Stadtbahnbetriebs agieren und die Verantwortung für die Gesamtsicherheit des Systems übernehmen darf. Hierzu erarbeitete die Rail&Bus Consultants GmbH einen Lehrgang mit Qualifikationstest und führte die ersten Prüfungen durch. Die erfolgreiche Zusammenarbeit wird auch in Zukunft fortgesetzt.

Ihr Ansprechpartner

Jörn Janecke, Dipl.-Ing.

Kontakt aufnehmen